Campus Dunk » Sin categoría

Patentmuster elastisch abketten

Sin categoría

2. Die Kette nach Anspruch 1, wobei jede der beiden gegenüberliegenden Tabs dieser Feder im Wesentlichen L-förmig ist, wobei der kurze Teil dieser Form die am weitesten von dieser Basis dieser Feder entfernt ist. Verfahren wie die von Eddington et al 2003 offenbarten (z. B. Kontrolle des Gewichtsverhältnisses vor Polymer zu Härter) können ausreichen, wenn ein Film mit einem einheitlichen E benötigt wird, und mit einem E nahe dem empfohlenen Herstellungswert. Nach Ansicht der Erfinder führt die Begrenzung der Aushärtungszeit oder die Verwendung einer zu geringen Konzentration von Vernetzungskomponenten jedoch dazu, Folien mit schlechter Gleichmäßigkeit und schlechter Wiederholbarkeit herzustellen. Anstelle des von Eddington et al 2003 vorgeschlagenen Ansatzes bieten die gegenwärtigen Erfinder stattdessen eine Möglichkeit, Merkmale auf einem Blatt zu mustern, wobei diese Merkmale unterschiedliche mechanische Eigenschaften aufweisen und dennoch das Blech eine gleichmäßige Zusammensetzung aufweist (und vorzugsweise das Blech mit gleichmäßiger Dicke). Zur Herstellung eines elastisch verformbaren Blechs gemäß einer Ausführungsform der Erfindung wurde ein 2-teiliges Elastomer verwendet, das dem in Bhagat et al und Jothimuthu et al 2009 verwendeten PDMS-Material entspricht. Ein entsprechender Photohemmer (Teil C – Benophenon) wurde bei 3 Gew.-% eingebaut. Ein ungehärtetes Blatt wurde mit diesem Material gegossen. Dieses ungehärtete Blech wird dann uv-bestrahlung im Wellenlängenbereich von 280-390 nm bestrahlt. Die UV-Leistung der Maske betrug ca. 40 mWWcm»2.

Vor der UV-Bestrahlung wurde eine geeignete Maske auf das ungehärtete Blech gelegt. Die Maske bietet einen ersten Bereich, in dem die UV-Strahlung wesentlich daran gehindert wird, das ungehärtete Blatt zu erreichen, und einen zweiten Bereich, in dem im Wesentlichen die gesamte UV-Strahlung das ungehärtete Blatt erreichen darf. Das ungehärtete Blech hat daher nach bestrahlung eine erste Region, die einen geringen UV-Fluss erhalten hat, und eine zweite Region, die einen relativ hohen UV-Fluss erhalten hat. Vorzugsweise beträgt das Verhältnis zwischen dem ersten und zweiten elastischen Modulwert höchstens 1000. Besonders bevorzugt ist dieses Verhältnis höchstens 500, besonders bevorzugt höchstens 100, besonders bevorzugt höchstens 50, besonders bevorzugt höchstens 10. Vorzugsweise enthält das elastisch verformbare Blech ferner einen dritten Bereich mit einem dritten elastischen Modulwert, der sich von den ersten und zweiten elastischen Modulwerten unterscheidet, wobei das Verhältnis zwischen dem ersten und dritten elastischen Modulwert und dem Verhältnis zwischen dem zweiten und dritten elastischen Modulwert unabhängig voneinander mindestens 1,05 oder höchstens 0,95 sind. Vorzugsweise beträgt das Verhältnis zwischen dem ersten und dritten elastischen Modulund und dem Verhältnis zwischen dem zweiten und dritten elastischen Modul mindestens 1,1 (besonders bevorzugt mindestens 1,2) oder höchstens 0,9 (besonders bevorzugt 0,8). Für Generikahersteller ist die Zeit von entscheidender Bedeutung. «Studien haben gezeigt, dass das erste Generikum, das in einen Markt eintritt, wenn ein Produkt nicht patentiert wird, 80 % des [generischen] Marktanteils erobern und es nicht aufgeben wird», sagte Phillips.

Er stellte jedoch fest, dass in einigen Fällen die Herstellungskosten den Markteintritt von Generikaherstellern verbieten. Außerdem wurden die Proben in dieser Studie onstantly gehalten und die Simulation der progressiven Reduktion der EC-Dehnung, wenn die Zähne im Laufe der Zeit näher kamen, war nicht möglich. Nach 4 Wochen folgte die verbleibende Kraft in Bezug auf den ursprünglichen Wert der Reihenfolge: M2> M1> M3> C1, C3> C2 in verschiedenen Produkten. Diese Ergebnisse bestätigen stark die Behauptungen der Hersteller, dass elastomere Ketten mit Speicher die Kraft effizienter bewahren können als andere Ketten.